Donnerstag nach dem 4. Fastensonntag

Fastenkranz 4. Woche

Wieder eine Woche um! Ist schon bald Ostern? Ja! Das können wir kaum fassen…

In den letzten Tagen war der Frühling endlich nicht nur in unserer Halle am Fastenkranz, sondern auch draußen! Es war so warm, dass unsere Erzieher uns erlaubt haben, am Nachmittag ohne Jacken draußen zu spielen. Darauf haben wir so lange warten müssen und wir haben es richtig ausgenutzt. Am Dienstag durften wir sogar im T-Shirt spielen!
Unser Fastenkranz blüht jeden Tag ein kleines bisschen mehr und das macht uns richtig froh! Es wird schon schwieriger, jeden Tag ein Plätzchen für eine Blüte zu finden; dann helfen uns unserer Erzieher dabei. Sieht er nicht wunderschön aus?

In unserer Fastenzeit geht es uns richtig gut. Wir sind ein tolles Team und helfen uns gegenseitig, uns an unsere Vorsätze zu halten. In der vergangenen vierten Fastenwoche war unser Thema „Wir wollen Ordnung halten und achtsam sein“. Dafür gibt es eigentlich in unserem Kindergarten Regeln – wir tragen nur eine Sache zur Zeit; wir stellen unseren Stuhl an den Tisch, damit niemand darüber stolpern kann; wir rennen nicht im Haus; wir nehmen Rücksicht auf unsere Mitmenschen… Aber da, wo viele Menschen zusammen leben, kann sich nicht immer jeder an diese Regeln halten. Das geht einfach nicht! Manchmal muss es schnell gehen… oder wir vergessen etwas, weil wir so gern mit unserem Freund spielen möchten… oder wir schauen in eine Richtung und stoßen in der anderen mit jemandem zusammen – das kann jedem, wirklich jedem mal passieren.

Auf all diese Dinge wollten wir uns in dieser Fastenwoche noch einmal ganz genau konzentrieren und haben uns dazu viele Gedanken gemacht, die wir auf einem neuen Plakat für den Flur festgehalten haben. So können auch unsere Mamas und Papas oder auch unsere Geschwister sehen, woran wir gerade arbeiten. Die sind immer alle ganz neugierig und auch gespannt, was uns wieder Neues eingefallen ist. Auf diesem Plakat kann man zum Beispiel lesen „Ich stelle meine Trinkflasche zurück auf die Tankstelle, wenn ich etwas getrunken habe.“ oder „Ich stelle mein Spiel wieder ins Regal, wenn ich zu Ende gespielt habe.“ oder „Ich entschuldige mich, wenn ich etwas umgestoßen habe.“ und noch viele andere Dinge, bei denen wir Ordnung halten und achtsam sein können.

Das Tollste ist, dass wir einander so gut dabei helfen. Wir erinnern uns immer gegenseitig daran, wenn wir etwas vergessen oder noch nicht gemacht haben – oder manchmal, da schieben wir auch einen Stuhl an den Tisch, der uns gar nicht gehört; einfach, weil wir uns gegenseitig helfen wollen.

Kita 4. Woche