Schrei nach Gerechtigkeit – Veranstaltungsreihe

Schrei nach Gerechtigkeit

Veranstaltungsreihe mit vier Abendveranstaltungen
Unter dem Titel „Schrei nach Gerechtigkeit“ findet im Rahmen eines Projektes von Florian Schneider von September bis November eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und dem Katholischen Bildungswerk statt. Jeder Veranstaltungsabend beleuchtet unterschiedlich den „Schrei nach Gerechtigkeit“.
Sie sind herzlich eingeladen an der gesamten Reihe teilzunehmen, wie auch an einzelnen Veranstaltungen.

Schrei nach Gerechtigkeit in der biblischen Tradition
Anhand einiger Bilder von Marc Chagall in der Kirche St. Stephan Mainz wird in Vortrag und Gespräch dem Schrei nach Gerechtigkeit in der biblischen Tradition nachgespürt.

  • Montag, 12. September 2016
  • 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Gemeindehaus St Ursula (Schwachhauser Heerstraße / Ecke Emmastraße)

Referent: Florian Schneider (Theologe)

 

Schrei nach Gerechtigkeit in Bremen
In einigen Stadtteilen Bremens begleitet der Schrei nach Gerechtigkeit den täglichen Überlebenskampf der Bewohner_innen. Impulse von Akteur_innen sollen Austausch und Ausblick anregen.

  • Mittwoch, 28. September, 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Forum Kirche Bremen (Hollerallee 75)

Referenten: Monique Paladino (Tenever) / Cornelius Peters (Gröpelingen)

 

Schrei nach Gerechtigkeit im internationalen Kontext
Landraub, Privatisierung und Heuschrecken auf dem internationalen Wohnungsmarkt führen weltweit von Lateinamerika über Griechenland bis Bremen zu Ungerechtigkeit und Benachteiligung.

  • Donnerstag, 03. November, 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Bildungswerk (Balgebrückstraße 22)

Impulse: Sofia Leonidakis ( Politikwiss., MBB ), Florian Schneider und Inge Danielzick

 

Schrei nach Gerechtigkeit in Bewegungen und Aktionen
Welche Strategien und Strukturen führen letztendlich zu Ungerechtigkeit und Ausgrenzung? Wer hört überhaupt noch den Schrei nach Gerechtigkeit? Und wer schreit? Für wen?

  • Mittwoch, 23. November, 19.30 bis 21.00 Uhr
  • Bildungswerk (Balgebrückstraße 22).

Impulse: Inge Danielzick (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt) und Michael Ramminger (Institut für Theologie und Politik, Münster)